Corgoň liga 2004/05

Die Corgoň liga 2004/05 war die 12. Spielzeit der höchsten slowakischen Spielklasse der Männer im Fußball. Meister wurde zum ersten Mal der FC Artmedia Bratislava. Die Mannschaft sicherte die Meisterschaft am 35. Spieltag mit einem 2:2 gegen den MFK Ružomberok. Neuling MŠK Rimavská Sobota stieg mit sechs Punkten Rückstand auf Inter Bratislava gleich wieder ab.

Filip Šebo vom FC Artmedia Bratislava wurde mit seinen 22 Toren slowakischer Torschützenkönig.
Mars superliga: 1993/94 | 1994/95 | 1995/96 | 1996/97 | 1997/98 | 1998/99 | 1999/2000 | 2000/01 | 2001/02 | 2002/03
Corgoň liga: 2003/04 | 2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10 | 2010/11 | 2011/12 | 2012/13 | 2013/14
Fortuna liga: 2014/15 | 2015/16
Kontinentale Pokalwettbewerbe: Champions League | UEFA-Pokal | UEFA Intertoto Cup
Landesmeisterschaften: Albanien | Andorra | Armenien | Aserbaidschan | Belgien | Bosnien-Herzegowina | Bulgarien | Dänemark | Deutschland | England | Estland | Färöer | Finnland | Frankreich | Georgien | Griechenland | Irland | Island | Israel | Italien | Kasachstan | Kroatien | Lettland | Litauen | Luxemburg | Malta | Mazedonien | Moldawien | Niederlande | Nordirland | Norwegen | Österreich | Polen | Portugal | Rumänien | Russland | San Marino | Schottland | Schweden | Schweiz | Serbien-Montenegro | Slowakei | Slowenien | Spanien | Tschechien | Türkei | Ukraine | Ungarn | Wales | Weißrussland | Zypern